Gewinnerinnen und Gewinner des SIAF Award

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass der elfte SIAF Award des Schweizerischen Instituts für Auslandforschung am 7. November 2019 in der Universität Zürich verliehen worden ist.

Ausgezeichnet wurden


Dr. Aurelia Tamò-Larrieux

für ihre Dissertationsschrift an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich

“Designing for Privacy and its Legal Framework – Data Protection by Design and Default for the Internet of Things”

und

Dr. Arthur Alexandre Brunner

für seine Dissertationsschrift an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich

“Subsidiaritätsgrundsatz und Tatsachenfeststellung unter der Europäischen Menschenrechtskonvention – Analyse der Rechtsprechung zu Art. 3 EMRK”

Der Preis ist mit Fr. 10 000.– dotiert. Der SIAF Award, gesponsert von der Firma Ernst & Young AG, zeichnet eine herausragende Promotionsarbeit an der Universität Zürich und ETH Zürich aus. Die Arbeit leistet einen wissenschaftlichen Beitrag für das Verständnis der politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Beziehungen in einer globalen Welt. Im Jahr 2019 wurden Kandidaten, welche eine Arbeit an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Zürich oder am Center for Law and Economics der ETH Zürich verfasst haben, von einer unabhängigen Jury beurteilt.

>Begründung der Jury